Veranstaltungsprogramm für Berlin, Wien und Frankfurt + Versprechen

January 12, 2016

 

Mit meinem allerersten Blogeintrag überhaupt möchte ich dich einstimmen auf die anstehenden Veranstaltungen in Berlin, Frankfurt und Wien – und somit auf den Startschuss des Gesamtprojekts villa nueva – Erlebnishaus für die faszinierende und inspirierende Seite der Blindheit. 

 

Es handelt sich um die Reise vom Sehen durch die Blindheit ins Wesentliche – Es geht um das, was wir aus meiner Sicht von der Blindheit lernen können. 

 

Doch da es hier um dich und nicht um mich geht, lass uns vorher kurz klären, ob diese Veranstaltung überhaupt interessant für dich ist. Mein Vorschlag: Lies bitte nur weiter, wenn auch dich Folgendes anspricht und du dir dazu kreative und effektive Antworten wünschst: 
 

  • Fühlst du dich oft reizüberflutet, konsequent mindestens leicht überfordert von den vielen Bildern, Angeboten und Aufforderungen um dich herum, genau jetzt etwas zu tun? 
     

  • Und kennst du das Gefühl der Falle: Wenn ich jetzt auf eine Möglichkeit verzichte, war es garantiert genau diejenige, welche ... 
     

  • Geht es also oft um diese drängende Herausforderung: Wie wähle ich von den vielen Möglichkeiten die heraus, die mich glücklich, erfolgreich und gesund machen? ​
     

  • Ich stehe ja eigentlich wirklich nicht auf das ganz Offensichtliche, aber mal ausnahmsweise ;-)
    "Man sieht nur mit dem Herzen gut – das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar!" Antoine de Saint-Exupéry
    Und du fragst dich gerade: Okay, und wie sieht man nun mit dem Herzen gut? 
     

Spitze, du bist noch dabei – dann also ab ins Konkrete! So plane ich die 90 Minuten mit dir und diesen ganzen Fragen: 

 

 

I: Einstimmung und erster Perspektivwechsel  

Ich möchte dich bei deiner Neugier gegenüber dieser mysteriösen Blindheit abholen und auch die Unsicherheit, die wahrscheinlich bei uns allen bei diesem großen Thema mitschwingt, "bei der Hand nehmen". Dazu möchte ich dir ein bisschen darüber erzählen, wie das bei mir so war, als ich mit 18 erblindete. Ein paar Minuten voller Parties, schlafloser Nächte und einem Treffen ganz besonderer Art ... 

 

II: Weshalb ist ein blinder Fleck eigentlich blind? 

Vielleicht wird diese Geschichte dich inspirieren, vielleicht auch die kleine Übung, die an dieser Stelle folgt. 

Ich glaube, es gibt sie immer, die Perspektive, die alles verändern kann. 

 

III: blind is sexy – der zweite Perspektivwechsel! 

Ich möchte noch einen Schritt weitergehen und dir vom Jahrhundertsommer 2003 erzählen – wer kann sich erinnern? Über Wochen heiß mit Temperaturen über 40 Grad. Kein Wunder, dass dieser auch die Geburtsstunde von blind is sexy markiert, unserem Prestigeprojekt mit dem geilsten Blindenstock der Welt!  

Du wirst verblüfft sein, wie naiv, richtiggehend infantil wir denken und uns verhalten, wenn es um Sehen und Gesehen-Werden geht, und wie es möglich ist, eine Schwäche zur Stärke zu machen.  

 

IV: Mach deinen blinden Flecken zum Powerpoint! 

Was wäre, wenn ... Hier folgt ein kleines Gedankenexperiment, dieses Mal nicht alleine. Es geht nicht darum, die Welt zu verändern, schon aber den Blick auf diese.

 

V: interactive mapping und blindes Vertrauen  

Kommen wir zu "man sieht nur mit dem Herzen gut", um den kleinen Prinzen ein letztes Mal zu bemühen: 

Mein Herzensanliegen, vielleicht auch meine Mission, ist Vertrauen! Die unglaublichen Dimensionen und Auswirkungen von Vertrauen entfalten sich mir erst, seit ich blind bin. Am intensivsten erfuhr ich diese im Dschungel von Peru. Dort konnte ich plötzlich nicht mehr aus Erfahrungen handeln, denn ähnliche Situationen kannte ich nicht und mir fehlte es an guten Ideen, denn niemand hielt sich dort an mir bekannte Regeln wie rechts vor links ;-)

 

Aus dieser Not erwuchs für mich das tiefere Verständnis von blindem Vertrauen als Navigationssystem, als Genussmittel und Entscheidungshilfe.  

 

VI: Probier's aus  

Über Vertrauen und die Eigenschaft von blindem Vertrauen könnte ich jetzt sehr lange schreiben, denn wie schon erwähnt: Es handelt sich um ein Lebensmotiv und das stetige Objekt meiner persönlichen Forschung. Doch in einer Partnerübung unter der Augenbinde lässt sich dies sicher viel schneller und besser erfahren ... 

 

VII: Reden ist Gold 

Ängste und Neugier haben eines gemeinsam: Sie ziehen und treiben uns an! In kreativer und wirklich toller Umgebung lasst uns was Gutes zu uns nehmen und uns austauschen – über unsere Visionen, über unsere Fragen und über unsere Antworten. 

 

Und hier mein Versprechen, meine Garantie: Ich werde alles geben, um dich zu begeistern! Sollte dies dennoch nicht gelingen, gebe ich dir eigenhändig dein Eintrittsgeld zurück! ;-) Falls doch, kannst du uns bei Kickstarter unterstützen und erhältst dafür aufregende Dankeschöns zurück. 

 

Danke für deine Aufmerksamkeit – eine wunderschöne Zeit dir und bis hoffentlich bald in Berlin, Wien, Frankfurt oder wo auch immer, 

 

Francisco  

 

 

 

Und hier findest du die Anschriften der Veranstaltungsorte:

Donnerstag | 14.01.2016 | 19 - 21 Uhr | Fab Lab Berlin | Prenzlauer Allee 242 | 10405 Berlin | fablab.berlin

Sonntag | 17.01.2016 | 17 - 19 Uhr | Luftbad | Luftbadgasse 17 | 1060 Wien | www.luftbad.at

Sonntag | 24.01.2016 | 15 - 17 Uhr | Dalberghaus | Bolongarostr. 186 | 65929 Frankfurt | www.kulturkeller-höchst.info

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Privates interactive mapping

February 13, 2016

1/4
Please reload

Aktuelle Einträge